pries-impressum-auto-teile-01

Déclaration de protection des données

Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Im Rahmen dieser Datenschutzerklärung wird wiederholt auf die Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG) und das Bundesdatenschutzgesetz in der ab 25.05.2018 gültigen Fassung Bezug genommen. Sie werden im Folgenden mit DSGVO und BDSG abgekürzt. Bei den verwendeten Fachbegriffen, wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ verweisen wir auf die Definitionen des Artikels 4 Datenschutz-Grundverordnung, der sich auszugsweise im Anhang zu dieser Datenschutzerklärung befindet.

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich (Ausnahme: das Kontaktformular). Soweit im Rahmen der Kontaktaufnahme personenbezogene Daten (beispielsweise Firma und Anschrift, sowie Name, E-Mail-Adressen und Telefonnummern von Kontaktpersonen) erhoben werden, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Dies ist systembedingt und weder durch uns zu verantworten noch zu ändern. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

1 Datenverarbeiter
Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Bei allen Fragen, die den Datenschutz allgemein oder die Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten betreffen, wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen für den Datenschutz in unserem Unternehmen:

Name: Ansgar Schärich
Tel.: +49 4222 -9218-0
Fax: +49 4222 -9218-40
E-Mail: datenschutz@pries.de

2 Verarbeitungsrahmen
2.1 Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
Die von uns verarbeiteten und gespeicherten personenbezogenen Daten gehören zur Kategorie der Kundendaten. Dies sind beispielsweise Name/Firma, Adressdaten, Ansprechpartner, Telefon-/Faxnummer, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Geschäftsart, Bankdaten und Aufträge. Andere Kategorien von personenbezogenen Daten (z.B. Bankdaten und Onlinedaten) werden nur verarbeitet, soweit sie auch zur Kategorie Kundendaten gehören.

Eine Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten der Kategorien Kennnummern, physische Merkmale, Besitzmerkmale und Werturteile findet nicht statt.

Die Verarbeitung und Speicherung besonderer Kategorien personenbezogener Daten gemäß Artikel 9 Abs. 1 DSGVO findet ebenfalls nicht statt.
Datenschutzerklärung

2.2 Quelle der personenbezogenen Daten
Die von unserem Unternehmen verarbeiteten personenbezogenen Daten stammen aus folgenden Quellen:

        • Kontaktformular auf unserer Homepage
        • Visitenkarten, die uns von Geschäftspartnern/Interessenten übergeben werden
        • Internetseiten der Geschäftspartner/Interessenten
        • Informationen unserer Geschäftspartner im Rahmen der Vertragsabwicklung
        • direkt an uns gerichtete Anschreiben per Brief, E-Mail oder Fax sowie telefonisch aufgegebene Daten von Interessenten
        • von unseren Vertretern vor Ort aufgenommene Daten, die an uns zur Kontaktaufnahme weitergeleitet werden
        • Wirtschaftsauskunfteien, die in Einzelfällen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit herangezogen werden, insbesondere bei der Gewährung von Zahlungszielen.

2.3 Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen
Personenbezogene Daten werden grundsätzlich zur Erfüllung des Vertrages verarbeitet. Außerhalb der Vertragserfüllung werden personenbezogene Daten nur dann verarbeitet, wenn uns die betroffene Person vorher ihre Einwilligung erteilt hat. Die Verarbeitung erfolgt unter Einhaltung von Artikel 13 Abs. 3 DSGVO. Eine Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten für Werbezwecke findet nicht statt.

2.4 Rechtsgrundlagen
Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen sind die Vertragserfüllung gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO, die Einwilligungen der betroffenen Personen gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe a i. V. m. Artikel 7 DSGVO und die Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO, z.B. bei von uns durchgeführten Ausfuhranmeldungen.

2.5 Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden
Bei personenbezogenen Daten, die gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe b und c DSGVO verarbeitet werden, erfolgt eine Speicherung regelmäßig bis zum Ende der Geschäftsbeziehung.
Bei einer Verarbeitung gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO ist die Dauer der Speicherung jeweils in der Einwilligungserklärung angegeben.

In den Fällen, in denen personenbezogene Daten aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, zum Beispiel wenn sie in Buchungsbelegen enthalten sind, beträgt die Löschungsfrist 10 Jahre. Sie beginnt mit dem Schluss des Kalenderjahres, in dem der letzte relevante Buchungsbeleg entstanden ist (§ 257 Abs. 1 Nr. 4 und Abs. 5 HGB, § 147 Abs. 3 und 4 AO).

3 Weitergabe personenbezogener Daten und Auslandsbezug
Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht. Ist eine Weitergabe in seltenen Fällen zur Erfüllung des Vertrages notwendig, so erfolgt diese erst wenn Sie uns dafür Ihre Einwilligung gegeben haben. Den Empfänger ihrer personenbezogenen Daten geben wir Ihnen vorher bekannt.

Eine Weitergabe personenbezogener Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt grundsätzlich nicht. Bezüglich der Weitergabe von personenbezogenen Daten im Rahmen unseres Onlineangebotes siehe Punkt 5.3.

4 Betroffenenrechte
Als eine natürliche Person, deren personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden, haben Sie im Zusammenhang mit dieser Verarbeitung die in den Punkten 4.1 bis 4.9 aufgeführten Rechte. Alle Informationen, sowie alle Mitteilungen und Maßnahmen im Zusammenhang mit diesen Rechten, werden Ihnen grundsätzlich unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

4.1 Auskunftsrecht
Sie haben gemäß Artikel 15 DSGVO das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, in unserem Unternehmen verarbeitet werden. Wenn dies der Fall ist, haben Sie das Recht auf folgende Informationen:

        • Zweck der Verarbeitung (siehe Punkt 2.3)
        • Kategorien personenbezogener Daten, die wir verarbeiten (siehe Punkt 2.1)
        • soweit vorhanden, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen (siehe Punkt 3)
        • falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer (siehe Punkt 2.5)

Wenn Sie sich beschweren möchten, können Sie sich an unseren Verantwortlichen für den Datenschutz wenden (siehe oben, Punkt 1). Sie haben auch ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist: Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover.

Wenn wir personenbezogene Daten nicht bei Ihnen erheben, teilen wir Ihnen alle verfügbaren Informationen über die Herkunft dieser Daten mit (siehe dazu Punkt 2, Verarbeitungsrahmen).

Eine Weitergabe personenbezogener Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation erfolgt grundsätzlich nicht. Sollte es in seltenen Ausnahmen doch dazu kommen, so haben Sie das Recht, von uns über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden (siehe dazu Punkt 5.3 Onlineangebot).

Auf Wunsch stellen wir Ihnen eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand unserer Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie beantragen, können wir gemäß Artikel 15 Abs. 3 DSGVO ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage unserer Verwaltungskosten verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, so werden wir Ihnen nach Rücksprache, die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung stellen. Ihr Recht auf Erhalt einer Kopie darf jedoch die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

4.2 Recht auf Berichtigung
Sie haben gemäß Artikel 16 DSGVO das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

4.3 Recht auf Löschung
Sie haben gemäß Artikel 17 DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind zur unverzüglichen Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
a. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
b. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützt, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
c. Sie legen gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
d. Sie legen gemäß Artikel 21 Absatz 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, die zur Durchführung von Direktwerbung erfolgt.
e. Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
f. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem unser Unternehmen unterliegt.
g. Die personenbezogenen Daten eines Kindes wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DSGVO erhoben.
Eine Veröffentlichung von personenbezogenen Daten unserer Geschäftspartner erfolgt grundsätzlich nicht.

Das Recht auf Löschung gilt nicht, soweit die Verarbeitung für folgende Zwecke erforderlich ist:

        • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
        • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
        • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
(1) Sie haben gemäß Artikel 18 DSGVO das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
a) Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
b) Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie haben die Löschung der personenbezogenen Daten abgelehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt.
c) Ihre personenbezogenen Daten werden von uns für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, aber Sie benötigen diese Daten noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
d) Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt, da noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten — von ihrer Speicherung abgesehen — nur noch mit Ihrer Einwilligung verarbeitet werden.

Die Verarbeitung ist auch ohne Ihre Einwilligung zulässig, wenn sie aus nachfolgend aufgeführten Gründen erfolgt:

        • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
        • zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person
        • aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats

Für den Fall, dass Sie eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt haben, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4.5 Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung
Wir sind gemäß Artikel 19 DSGVO verpflichtet, allen Empfängern, denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben, jede Berichtigung oder Löschung dieser Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Sie können von uns verlangen, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

4.6 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben gemäß Artikel 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben weiterhin das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
a) Die Verarbeitung personenbezogener Daten beruht auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie für diesen Zweck gegeben haben. Dies gilt gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO auch für die Verarbeitung von besonderen Kategorien personenbezogener Daten.
b) Die Verarbeitung dient zur Erfüllung eines Vertrages oder ist zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.
c) Die Verarbeitung unter Punkt a) und b) ist mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Soweit dies technisch machbar ist, können Sie verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln. Die Rechte und Freiheiten anderer Personen dürfen dadurch nicht beeinträchtigt werden.

Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Löschung gemäß Punkt 4.3 unberührt.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

4.7 Widerspruchsrecht
Sie haben gemäß Artikel 21 DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Das bedeutet, Sie haben ein Widerspruchsrecht, wenn

        • die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die unserem Unternehmen übertragen wurde
        • die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfordern, überwiegen.

Wenn die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO beruht, haben Sie gemäß Artikel 13 Abs. 2 Buchstabe c DSGVO das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Ihr Einspruch bewirkt, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn,

        • wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
        • die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Nach dem erfolgten Widerspruch werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeitet.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft können Sie ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht gebrauch machen möchten, schicken Sie eine E-Mail an folgende Adresse: datenschutz@pries.de

4.8 Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben gemäß Artikel 22 DSGVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.
Gemäß Artikel 4 Nr. 4 DSGVO bezeichnet der Ausdruck „Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Unser Unternehmen trifft keine Entscheidungen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten — einschließlich Profiling — beruhen.

4.9 Benachrichtigung der von einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten betroffenen Person
Bei einer Verletzung des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten, die voraussichtlich ein hohes Risiko für Ihre persönlichen Rechte und Freiheiten zur Folge hat, werden Sie gemäß Artikel 34 DSGVO von uns unverzüglich benachrichtigt und über die konkrete Verletzung informiert.

Diese Benachrichtigung enthält mindestens folgende Informationen und Maßnahmen:

        • den Namen und die Kontaktdaten unserer Anlaufstelle für weitere Informationen;
        • eine Beschreibung der wahrscheinlichen Folgen der Schutzverletzung;
        • eine Beschreibung der von uns ergriffenen oder vorgeschlagenen Maßnahmen zur Behebung der Verletzung und gegebenenfalls Maßnahmen zur Abmilderung ihrer möglichen nachteiligen Auswirkungen.

Die Benachrichtigung ist nicht erforderlich, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

        • es wurden geeignete technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen getroffen und auf die von der Verletzung betroffenen personenbezogenen Daten angewandt, insbesondere solche, die diese Daten für unbefugte Personen unzugänglich machen, etwa durch Verschlüsselung;
        • durch die Maßnahmen wurde sichergestellt, dass das hohe Risiko für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr besteht;
        • die Benachrichtigung wäre mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. In diesem Fall erfolgt stattdessen eine öffentliche Bekanntmachung oder eine ähnliche Maßnahme, durch die alle betroffenen Personen vergleichbar wirksam informiert werden.

5 Onlineangebot

5.1 Grundlagen
Unter diesem Punkt der Datenschutzerklärung werden Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte (nachfolgend bezeichnet als „Onlineangebot“ oder „Website“) informiert. Dieser Teil der Datenschutzerklärung gilt unabhängig von den verwendeten Domains, Systemen, Plattformen und Geräten (z.B. Desktop oder Mobile) auf denen das Onlineangebot ausgeführt wird.

Der Begriff „Nutzer“ umfasst alle Kategorien von der Datenverarbeitung betroffener Personen. Zu ihnen gehören unsere Geschäftspartner, Kunden, Interessenten und sonstige Besucher unseres Onlineangebotes.

Zu den im Rahmen unseres Onlineangebotes verarbeiteten personenbezogenen Daten der Nutzer gehören zusätzlich zu den Bestandsdaten (z.B. Namen und Adressen von Kunden, Informationen zu Art und Größe des Unternehmens) auch Nutzungsdaten (z.B. die besuchten Webseiten unseres Onlineangebotes, Interesse an unseren Produkten) und Inhaltsdaten (z.B. Eingaben im Kontaktformular).

Zusätzlich zu den unter Punkt 2.4 aufgeführten Rechtsgrundlagen erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten in unserem Onlineangebot auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Diese berechtigten Interessen sind das Interesse an Analyse, Optimierung sowie wirtschaftlichem Betrieb und Sicherheit unseres Onlineangebotes.

5.2 Sicherheitsmaßnahmen
Wir treffen organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen entsprechend dem Stand der Technik, um sicherzustellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und um damit die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server.

5.3 Weitergabe von Daten an Dritte und Drittanbieter
Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn dies z.B. auf Grundlage des Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO für Vertragszwecke erforderlich ist oder auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO an wirtschaftlichem und effektivem Betrieb unseres Geschäftsbetriebes.

Sofern wir Subunternehmer einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

Sofern im Rahmen dieser Datenschutzerklärung Inhalte, Werkzeuge oder sonstige Mittel von anderen Anbietern (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Drittanbieter“) eingesetzt werden und deren genannter Sitz sich in einem Drittland befindet, ist davon auszugehen, dass ein Datentransfer in die Sitzstaaten der Drittanbieter stattfindet. Als Drittstaaten sind Länder zu verstehen, in denen die DSGVO kein unmittelbar geltendes Recht ist, d.h. grundsätzlich Länder außerhalb der EU, bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums. Die Übermittlung von Daten in Drittstaaten erfolgt entweder, wenn ein angemessenes Datenschutzniveau, eine Einwilligung der Nutzer oder sonst eine gesetzliche Erlaubnis vorliegt.

5.4 Kontaktaufnahme
Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO verarbeitet.

5.5 Kommentare und Beiträge
Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, werden ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO für 7 Tage gespeichert. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen iderrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

5.6 Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles
Wir erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal sieben Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

5.7 Cookies & Reichweitenmessung
Cookies sind Informationen, die von unserem Webserver oder Webservern Dritter an die Web-Browser der Nutzer übertragen und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Bei Cookies kann es sich um kleine Dateien oder sonstige Arten der Informationsspeicherung handeln.

Wir verwenden „Session-Cookies“, die nur für die Zeitdauer des aktuellen Besuchs auf unserer Onlinepräsenz abgelegt werden (z.B. um die Speicherung Ihres Login-Status oder die Warenkorbfunktion und somit die Nutzung unseres Onlineangebotes überhaupt ermöglichen zu können). In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Diese Cookies können keine anderen Daten speichern. Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie die Nutzung unseres Onlineangebotes beendet haben und sich z.B. ausloggen oder den Browser schließen.

Über den Einsatz von Cookies im Rahmen pseudonymer Reichweitenmessung werden die Nutzer im Rahmen dieser Datenschutzerklärung informiert.
Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.
Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprechen.

5.9 Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”). Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, und mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Die nachfolgende Darstellung bietet eine Übersicht von Drittanbietern sowie ihrer Inhalte, nebst Links zu deren Datenschutzerklärungen, welche weitere Hinweise zur Verarbeitung von Daten und, z.T. bereits hier genannt, Widerspruchsmöglichkeiten (sog. Opt-Out) enthalten:

  • Externe Schriftarten von Google, Inc., https://www.google.com/fonts („Google Fonts“). Die Einbindung der Google Fonts erfolgt durch einen Serveraufruf bei Google (in der Regel in den USA). Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://www.google.com/settings/ads/.
  • Landkarten des Dienstes „Google Maps“ des Drittanbieters Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, gestellt. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://www.google.com/settings/ads/.
  • Videos der Plattform “YouTube” des Drittanbieters Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://www.google.com/settings/ads/.
  • Externer Code des JavaScript-Frameworks “jQuery”, bereitgestellt durch den Dritt-Anbieter jQuery Foundation, https://jquery.org.
  • Avatar Service „Gravatar“, bereitgestellt durch den Dritt-Anbieter Automattic Inc., Datenschutzerklärung: https://automattic.com/privacy/
  • Cookie Consent Plugin, bereitgestellt durch den Dritt-Anbieter Silktide Ltd., Datenschutzerklärung: https://silktide.com/privacy-policy/

5.10 Löschung von Daten im Rahmen des Onlineangebots
Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten der Nutzer nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten der Nutzer, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen (siehe dazu Punkt 2.5).

6 Widerspruch Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

7 Änderungen der Datenschutzerklärung
Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern Ihre Einwilligung erforderlich ist oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit Ihnen enthält, erfolgen die Änderungen nur mit Ihrer Zustimmung.

Sie werden gebeten sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung zu informieren.

Anhang
Begriffsbestimmungen gemäß Artikel 4 DSGVO (Auszug)

Im Sinne dieser Verordnung bezeichnet der Ausdruck:

1. „personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann;

2. „Verarbeitung“ jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

3. „Einschränkung der Verarbeitung“ die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken;

4. „Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen;

7. „Verantwortlicher“ die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;

8.„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

9. „Empfänger“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung;

10. „Dritter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten;

11.„Einwilligung“ der betroffenen Person jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist

12. „Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten“ eine Verletzung der Sicherheit, die, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, zur Vernichtung, zum Verlust, zur Veränderung, oder zur unbefugten Offenlegung von beziehungsweise zum unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten führt, die übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden;

18. „Unternehmen“ eine natürliche und juristische Person, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, unabhängig von ihrer Rechtsform, einschließlich Personengesellschaften oder Vereinigungen, die regelmäßig einer wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen;

21. „Aufsichtsbehörde“ eine von einem Mitgliedstaat gemäß Artikel 51 eingerichtete unabhängige staatliche Stelle;

22. „betroffene Aufsichtsbehörde“ eine Aufsichtsbehörde, die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffen ist, weil
a) der Verantwortliche oder der Auftragsverarbeiter im Hoheitsgebiet des Mitgliedstaats dieser Aufsichtsbehörde niedergelassen ist,
b) diese Verarbeitung erhebliche Auswirkungen auf betroffene Personen mit Wohnsitz im Mitgliedstaat dieser Aufsichtsbehörde hat oder haben kann oder
c) eine Beschwerde bei dieser Aufsichtsbehörde eingereicht wurde;

26. „internationale Organisation“ eine völkerrechtliche Organisation und ihre nachgeordneten Stellen oder jede sonstige Einrichtung, die durch eine zwischen zwei oder mehr Ländern geschlossene Übereinkunft oder auf der Grundlage einer solchen Übereinkunft geschaffen wurde.